London (GodmodeTrader.de) – Der Kupferpreis legt zum Wochenschluss in Richtung des in der vergangenen Woche erreichten Zweimonatshoch bei 6.288,75 US-Dollar pro Tonne zu. Im Hoch wurde das Industriemetall bislang bei 6.180,00 US-Dollar je Tonne gehandelt.

Die bereits am Donnerstag gemeldeten chinesischen Importdaten lassen auf eine robuste Nachfrage in dem Top-Verbraucherland schließen. Chinas unverarbeitete Kupferimporte beliefen sich im Januar auf 479.000 Tonnen. Das ist ein Plus von 14 Prozent gegenüber den 420.000 Tonnen im Dezember und ein Zuwachs um 8,9 Prozent gegenüber den 440.000 Tonnen aus dem Januar 2018. Zudem sind die Importe die höchsten seit September.

Die Marktteilnehmer warten zum Wochenschluss auf den Ausgang der dieswöchigen Handelsgespräche zwischen den USA und China. US-Präsident Donald Trump deutete bereits an, dass die Verhandlungen gute Fortschritte machten und erwägt offensichtlich, die 1.-März-Deadline um 60 Tage zu verlängern. An diesem Tag sollen die Zölle auf chinesische Importware von zehn auf 25 Prozent angehoben werden, sofern keine Einigung im Handelsstreit erzielt werden kann.