Berlin/Duisburg Mit sofortiger Wirkung beginnen zwei erfolgreiche Pioniere der digitalen Transformation eine neue strategische Kooperation. Axel Springer hy und Klöckner & Co über die Digitaleinheit kloeckner.i bieten ausgewählte Leistungen künftig gemeinsam an. Damit entsteht ein einzigartiges Beratungsangebot von Unternehmern für Unternehmer. Axel Springer und Klöckner & Co haben ihr jeweiliges Geschäft außergewöhnlich erfolgreich in die digitale Welt überführt. Sie gelten als Pioniere und Vorbilder der Transformation. Ihr Erfahrungswissen stellen sie anderen Unternehmen nun gemeinsam zur Verfügung. Beide Partner bringen ihre Stärken in die Partnerschaft ein. Axel Springer erzielt über 80 % seines operativen Konzernergebnisses mit digitalen Angeboten. Dazu gehören zahlreiche disruptive Plattformen, die weltweit erfolgreich sind. Axel Springer hy ist ein Unternehmen der Axel Springer SE und wurde Anfang 2017 neu gegründet. Die Experten von Axel Springer hy helfen Unternehmen bei ihrer digitalen Transformation, beim Kulturwandel, beim Entwickeln der Strategie und bei deren Umsetzung. Klöckner & Co hat durch kloeckner.i die digitale Transformation bereits so weit vorangetrieben, dass rund ein Viertel des Konzernumsatzes über digitale Kanäle abgewickelt wird. Bis zum Jahr 2022 sind 60 % Digitalumsatz geplant. Darüber hinaus hat Klöckner die Plattform XOM Materials gestartet, die den digitalen Handel mit zahlreichen Werkstoffen ermöglicht und auch den Wettbewerbern des Unternehmens offensteht. Beide Unternehmen haben einen internen Kultur- und Organisationswandel bewältigt, der solche Erfolge ermöglichte. Axel Springer hy beschäftigt über 40 Digitalexperten, die Kunden außerhalb der Axel Springer SE bei Analyse, Strategie, Kulturwandel, Firmenbau, Investments und Venturing beraten. Seit Gründung im Februar 2017 fanden bereits 90 Projekte mit 52 Kunden statt. In Berlin arbeiten für kloeckner.i nahezu 90 Mitarbeiter an der digitalen Transformation von Klöckner & Co und der Konzeption, dem Aufbau und dem Betrieb von Plattformen. Sie treiben auch den Kulturwandel innerhalb des Konzerns voran. Die Fähigkeiten dieses Teams werden nun erstmals auch dem offenen Markt zur Verfügung gestellt. Axel Springer hy und Klöckners Digital-Team bleiben rechtlich selbständige Einheiten, die den Kunden ihre gemeinsamen Leistungen aus einer Hand anbieten. Christoph Keese, geschäftsführender Gesellschafter von Axel Springer hy: „Uns eint der unternehmerische Ansatz. Wir bei Axel Springer hy und unsere Kollegen bei Klöckner sind getrieben von Unternehmergeist und Umsetzungswillen. Alles, was wir unseren Kunden anbieten, haben wir selbst schon einmal gemacht, und wir lernen ständig dazu. Wir kennen die Schwierigkeiten der digitalen Transformation und ruhen nicht, bis wir sie für unsere Kunden gelöst haben. Wir ergänzen uns gut mit Klöckners Team und sprechen die Sprachen der Schwer- und der Digitalindustrie fließend. Uns geht es gemeinsam darum, Erfolge für unsere Kunden zu schaffen. Wir helfen, aus den Gewinnern des 20. Jahrhunderts die Champions des 21. Jahrhunderts zu machen.“ Gisbert Rühl, Vorsitzender des Vorstands der Klöckner & Co SE: „Die Fähigkeiten der beiden Unternehmen ergänzen sich optimal. Wir haben mit kloeckner.i erfolgreich B2B-Plattformen mit einem eigenen Team aufgebaut – vom Konzept über das Design bis zur Programmierung. Gleichzeitig haben wir die Integration mit dem Kerngeschäft geschafft. Dieses Pionierwissen bieten wir nun auch anderen Unternehmen an und kombinieren es mit den außergewöhnlichen Fähigkeiten von Axel Springer hy. Das Team von hy ist ein führender Berater für disruptive Strategien und deren Implementierung bei Unternehmen.“