Washington (GodmodeTrader.de) – Gold legt am Donnerstag im Umfeld eines auf breiter Basis nachgebenden US-Dollars zu und notierte bislang bei 1.322,04 US-Dollar je Feinunze in Hoch. Das gestrige frische Achtmonatshoch bei 1.323,42 US-Dollar pro Unze konnte damit jedoch noch nicht verbessert werden.

Die Federal Reserve Bank (Fed) hat am Mittwochabend ihren Leitzins unverändert in einer Spanne zwischen 2,25 und 2,50 Prozent belassen. Zugleich traten die Währungshüter bezüglich weiterer Zinserhöhungen auf die Bremse. Unter Verweis auf die zunehmende Unsicherheit über die wirtschaftlichen Aussichten hieß es, man sei „geduldig“.

Ein schwächerer US-Dollar und sinkende Zinserwartungen gelten gemeinhin als positiv für den Goldpreis – und umgekehrt. Gegen 9:25 Uhr MEZ notiert Gold mit einem Plus von 0,12 Prozent bei 1.321,37 US-Dollar je Feinunze.