Washington (GodmodeTrader.de) – Gold konsolidierte am Donnerstag mit leicht positiver Tendenz oberhalb der 1.300er-US-Dollar-Marke weiterhin das am 31. Januar 2019 bei 1.326,45 US-Dollar pro Unze erreichte Neunmonatshoch.

Die Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer richtet sich weiterhin auf die dieswöchigen Handelsgespräche zwischen den USA und China. Der chinesische Präsident Xi Jinping und sein Stellvertreter Liu He treffen am Donnerstag und Freitag in Peking eine US-Delegation, zu der US-Finanzminister Steven Mnuchin und der US-Handelsbeauftragte Robert Lighthizer gehören.

Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet jüngst, dass US-Präsident Donald Trump erwägt, die 1.-März-Deadline um 60 Tage zu verlängern. An diesem Tag sollen die Zölle auf chinesische Importware von zehn auf 25 Prozent angehoben werden, sofern keine Einigung im Handelsstreit erzielt werden kann. Bereits gestern äußerte Trump, dass die Handelsgespräche gute Fortschritte machten.